Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zum Datenschutz.

confirm
close
confirm
close
close

MENÜ

GESAMTSUMME 0,00 €

logo

Hotline: 05231-307 57 80
MO.-FR. 10:00 - 13:00 und 14:00 - 16:00

search search
account account
MEIN KONTO
negotiate negotiate
WARENKORB

 

 

PFLEGE VON LACKIERTEN MÖBELOBERFLÄCHEN

Die Pflege von Möbeln aus Massivholz ist äußerst wichtig. Jeder, der sich solche Möbel angeschafft hat, möchte sie möglichst lange nutzen. Deswegen ist es sehr wichtig zu wissen, wie man sie richtig und angemessen pflegt. Für die tägliche Pflege von Möbeloberflächen aus Massivholz sollte man ein trockenes bis feuchtes (keinesfalls nasses) Tuch verwenden. Spezielle Holzpflegemittel sollten vorerst auf das Tuch und nie direkt auf die Möbeloberfläche aufgetragen werden. Bitte testen Sie das Mittel zuerst an einer weniger sichtbaren Stelle aus. Holz als Naturstoff besitzt antistatische Eigenschaften, d.h. der Werkstoff verhindert, dass sich Staub auf seiner Oberfläche absetzt – eine gute Nachricht für die wachsende Zahl von Allergikern!

 

 

 

PFLEGE VON GEÖLTEN MÖBELOBERFLÄCHEN

Mittels eines feinkörnigen Schleifpapiers oder Vliesstoffs lassen sich größere Verschmutzungen auf geölten Oberflächen schnell und problemlos beseitigen. Wie das ganze Verfahren Schritt für Schritt abläuft, lesen Sie bitte unter HOLZVEREDELUNG - Reparatur von geölten Möbeln. Geölte Möbel aus Naturholz erfordern besondere Pflege, indem sie meist nur mit einem trockenen Textiltuch gereinigt werden. Sollte die Oberfläche doch mit einem feuchten (nicht nassem) Tuch abgewischt werden müssen, so müsste die Oberfläche kurzfristig nachgeölt werden, damit die Versiegelung wiederhergestellt wird. Eine Nachbehandlung sowie Pflege der Oberfläche sollte ca. 1x jährlich erfolgen. Dies hält den Oberflächenschutz aufrecht. Je nach Einsatz des Möbelstücks kann eine Nachbehandlung der Oberfläche auch in kürzeren Abständen notwendig sein, z.B. bei Esstischen.

 

 

 

WAS SOLL MAN TUN, DAMIT UNSERE MÖBEL MÖGLICHST LANGE WIE NEU AUSSEHEN ?

 

Was für den Menschen besonders wichtig ist, ist auch für Massivholzmöbel unerlässlich: Das richtige Wohn- und Raumklima! Im Jahresdurchschnitt sollte die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55 % liegen und dennoch ist das Arbeiten, Verziehen, Schwinden und Quellen des Holzes nicht zu vermeiden. Auch kleine Risse können entstehen. Massivholz ist ein Naturprodukt, es arbeitet immer, indem es Feuchtigkeit aufnimmt und wieder abgibt!

Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit von unter 40% kann zu Schwindrissen im Massivholz führen. Dieses Risiko können Sie durch eine Anpassung der Luftfeuchtigkeit (Luftbefeuchter etc.) verringern und indem Sie gelegentlich den Tisch feucht (nicht nass) abwischen und regelmäßig nachölen. Durch die Poren im Holz wird Feuchtigkeit aufgenommen und bei niedriger Luftfeuchtigkeit wieder abgegeben. Je nach Holzart, Stamm und Verarbeitung wechselt Massivholz auch seine Ausstrahlung in Zeichnung und Form, dazu gehören die Streifen der Jahresringe, Maserungen, feine Verwirbelungen, Einwüchse oder kleine Äste. Auch farblich kann es sich unter dem Einfluss des Sonnenlichtes verändern, so neigen hellere Hölzer zum Nachdunkeln und dunklere Hölzer zum Ausbleichen. Bei Massivholzmöbeln sind zudem Maßtoleranzen bis zu 1% nicht unüblich.

Diese naturbedingten Unterschiede sind typische und markante Merkmale von Massivholz & Massivholzmöbeln. Sie sind ein Zeichen für die Echtheit und Natürlichkeit der Produkte und können daher nicht beanstandet werden: Sie stellen keinen Reklamationsgrund dar.

 

PERSÖNLICHE BERATUNG PER TELEFON UND E-MAIL

KUNDENHOTLINE:

TEL: 05231-307 57 80
 
 
 
 

BÜROZEITEN

MO.-FR.
10:00 - 13:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
 
 
 
 
 
RUFEN SIE UNS AN ODER VERWENDEN DAS KONTAKTFORMULAR
HIER GEHT´S ZUM KONTAKTFORMULAR