Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zum Datenschutz.

confirm
close
confirm
close
close

MENÜ

GESAMTSUMME 0,00 €

logo

Hotline: 05231-307 57 80
MO.-FR. 10:00 - 13:00 und 14:00 - 16:00

search search
account account
MEIN KONTO
negotiate negotiate
WARENKORB

DER WEG VOM SÄGEWERK BIS INS WOHNZIMMER

 

Die Idee

Haben Sie schon mal drüber nachgedacht, wie Massivholzmöbel eigentlich entstehen? Möbel, die wir mit Leidenschaft entwickeln und die Sie so gerne erwerben?

 

 

 

Wir werden versuchen, Ihnen in wenigen Worten zu erzählen, wie viel Arbeit, Leidenschaft und Engagement notwendig ist, ein fertiges Produkt herzustellen, welches Ihren Erwartungen voll und ganz entspricht

 

Viele von Ihnen denken sicherlich, daß die Herstellung eines Möbels im Wald und anschließend im Sägewerk beginnt. Der Weg des Möbels beginnt aber in den Köpfen unserer Designer. Ob Tag oder Nacht, im Alltag oder am Wochenende – die Inspiration kann jeden Moment kommen. Aber nicht jede Idee lässt sich aufs Papier übertragen und erst recht nicht verwirklichen.

Die erste Hürde für unsere Entwickler ist der technische Konstrukteur. Bereits in diesem Schritt stellt man sich Fragen wie zum Beispiel:

• Wie befestige ich dieses Bein an der Tischplatte?

• Wie soll ich dieses Element anfertigen?


Der Techniker trägt eine hohe Verantwortung für das Projekt, er muss die entstandenen Ideen in die Realität übertragen.

 

 

 

In unserer Branche braucht man außer Leidenschaft auch Erfahrung und kalkulatorisches Wissen. Dieses Know-how benötigen Technologen, die beim Einkauf auf die entsprechende Holzqualität achten bzw. passende Möbelbeschläge, Öle oder Lacke aussuchen müssen. Das bedeutet Hunderte von Teststunden und Qualitätsüberprüfungen, um manchmal das Unmögliche, möglich zu machen.

 

Vom Blatt Papier zum Sägewerk bis in Ihr Wohnzimmer

Während in den Köpfen unserer Designer, Konstrukteure und Technologen, neue Möbelideen entstehen, arbeiten unserer Zulieferer daran, uns die bestmögliche Holzqualität zu liefern. Um mit der Natur im Einklang zu sein, beziehen wir unser Holz ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Darauf legen wir ganz besonderen Wert, denn schließlich besteht unser Kernsortiment zu 100% aus Massivholzmöbeln.

 

 

 

Der nächste Herstellungsprozess ist der Transport des Holzes zum Sägewerk und dessen Weiterverarbeitung. Hier wird das Rundholz zu Schnittholz verarbeitet und für die Trocknung gestapelt. Der Trocknungsprozess kann je nach Holzart von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten dauern.

 

 

 

Nachdem das Schnittholz auf die geforderte Holzfeuchte gebracht wurde, wird es selektiert und je nach Verwendungszweck zu Leimholzplatten verarbeitet. Schmale Holzbretter werden der Länge nach miteinander verbunden und verleimt (durchgehende Lamelle). Im Fall der Stäbchenverleimung werden kleinere und kürzere Holzstücke mittels Keilverzinkung miteinander verleimt (weitere Informationen finden Sie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Keilzinkung). Die Keilzinkenverbindung, auch Stäbchenverleimung genannt, gewährleistet eine sehr hohe Materialstabilität. Möbel, die aus Elementen mit durchgehender Lamelle hergestellt werden, reagieren dagegen empfindlicher auf Feuchtigkeitsveränderungen in der Raumluft. Das Holz schrumpft und dehnt sich wieder aus. Unsere Technologen überprüfen stets die Qualität und Haltbarkeit der Verleimungen der halbfertigen Holzelemente, bevor sie nach den Plänen der Konstrukteure zu einem echten Massivholzmöbel zusammengefügt werden.

 

 

 

 

Möbelherstellung

So vorbereitete Leimholzplatten, ob stäbchenverleimt oder mit durchgehender Lamelle, werden nun mechanisch oder per Hand weiterverarbeitet. Zuerst werden die Platten auf die benötigte Größe und Form zugeschnitten und die Oberfläche wird groß angeschliffen. Anschließend werden entsprechende Bohrungen und Fräsungen gesetzt. Bevor die Endmontage dieser Elemente beginnt, werden alle Oberflächen und Kanten nochmals fein geschliffen.

 

 

 

    


Die letzte und eine der wichtigsten Etappen in der Möbelherstellung ist das Oberflächen-Finish. Bevor das Möbelstück verpackt wird, werden die Teile, je nach Kundenwunsch, gebeizt, geölt, lackiert oder gewachst. Das ist ein ganz wichtiger Prozess in der Entstehung des fertigen Möbelstücks. So wird das gute Stück versiegelt und geschützt, um diversen äusserlichen Einwirkungen stand zu halten. Letztendlich bestimmt dieser Prozess die endgültige Optik des gekauften Produktes. Selbst das Best designte Möbelstück wird seinen Nutzer nicht begeistern, wenn es nicht gut genug verarbeitet wird. Darauf legen wir ganz besonderen Wert, deshalb setzen wir auf geprüftes und erfahrenes Personal, welches regelmäßig geschult wird.

 

 

      


Der letzte Weg auf der Reise in Ihr Wohnzimmer ist der Transport und das Vertragen der fertigen Möbel zum Kunden. Jedes Möbelstück wird von uns sorgfältig verpackt und gegen Beschädigungen gesichert. Dafür verwenden wir Styrophor, Schaumfolie, zusätzliche Papierlagen, Kantenschutz und zuletzt Kartons in entsprechender Stärke. Dank dieser Vorbereitung, wird das gekaufte Produkt im gleichen Zustand bei Ihnen ankommen, wie es das Werk verlassen hatte.

Die meisten unserer Möbel werden durch erfahrenes Personal im 2-Mann Handling zu Ihnen nach Hause geliefert und im gewünschten Raum aufgestellt. Bei aufgebauten Möbelstücken wird sogar die Verpackung entfernt und vom Spediteur mitgenommen. Nur in wenigsten Ausnahmen versenden wir mit Paketdiensten, dies betrifft meist kleine und leichte Produkte, die keines Speditionsdienstes bedürfen.

 

 

 

Wir bemühen und stets alles Notwendige zu unternehmen, damit unsere Produkte und unser Service die Erwartungen unserer Kunden erfüllt. Auch der Service dannach ist uns wichtig. Eventuelle Reklamationen, von denen es nicht viele gibt, werden kundenfreundlich bearbeitet und ausführlich mit den Kunden besprochen. Uns liegt sehr viel daran, daß Sie auch im Nachhinein mit unseren Möbeln zufrieden sind und zu keinem Zeitpunkt Ihren Kauf bereuen. Denn zufriedene Kunden sind die beste Referenz.

 

 

 

 

 

 

PERSÖNLICHE BERATUNG PER TELEFON UND E-MAIL

KUNDENHOTLINE:

TEL: 05231-307 57 80
 
 
 
 

BÜROZEITEN

MO.-FR.
10:00 - 13:00 und 14:00 - 16:00 Uhr
 
 
 
 
 
RUFEN SIE UNS AN ODER VERWENDEN DAS KONTAKTFORMULAR
HIER GEHT´S ZUM KONTAKTFORMULAR